"We must make the building of a free society once more an intellectual adventure, a deed of courage." – F.A. von Hayek


Stolz berichtet die SPD, dass die irgendwie-immernoch-Vorsitzende-oder-so-ähnlich Andrea Nahles auf dem Weg in die USA „zu Obama“ ist. Total hipp, post-modern, urban und schickimicki-lifestyle-piratig ziert ein „Screenshot“ (sic!) den Beitrag, auf dem Frau Nahles (wohl nicht ohne Stolz):

„Gleich geht es nach Chicago in die Wahlkampfzentrale von Obama. Oder wie einige es hier nennen: the mashine.“

Blöd nur, dass sie erst mal nach „America“ wird fliegen müssen, um zu merken, dass man machine mit „ch“ und nicht mit „sh“ schreibt. Dass aber wusste wohl auch Rainer Vogt von der Online-Redaktion der SPD nicht, der den Fehler im Fließtext gleich nochmal wiederholt.

Vielleicht ist das Konzept „SMS-Interview“ doch nicht so zukunftsträchtig.

Screenshot vom 29.02.2012

Screenshot vom 29.02.2012

Advertisements

Kommentare zu: "Ze dschörmen görl gohs Obama!" (1)

  1. […] SPD ist ja nicht defür bekannt, regelmäßig über den eigenen transatlantischen Tellerrand zu blicken, aber ein wenig mehr politische Allgemeinbildung hätte man ihr zurtrauen können: […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: